17.09.2018

10.10. Seminar: Konfliktmanagement für Vereine, NGOs, politische Organisationen, politisch Aktive


Konflikte sind allgegenwärtig, wir sind laufend mit ihnen konfrontiert. Konflikte gehören zum privaten, politischen und beruflichen Alltag. Ob es um Auseinandersetzungen innerhalb der eigenen Gruppe geht oder die Streitkultur mit dem (politischen) Gegenüber: Spannungen und Konflikte werden oft als kräftezehrend empfunden, können Prozesse und Projekte blockieren oder das Finden tragfähiger (politischer) Lösungen erschweren. Was gibt es für Ursachen und Ebenen von Konflikten? Wie lässt sich Konflikten systematisch vorbeugen? Was gibt es für Strategien, konstruktiv mit ihnen umzugehen? Denn oft erzeugen erst Konflikte den notwendigen Druck für Veränderungen. Dabei muss man mit Auseinandersetzungen professionell umgehen. Es geht um persönliche Kompetenz im Erkennen, Führen und Lösen von Konflikten. Es bedeutet, ein eigenes Konzept der Konfliktführung zu besitzen, mit dem sich zwischenmenschliche Gegensätze, Konkurrenz und Meinungsverschiedenheiten in sozial verträglicher Weise austragen lassen. Konfliktmanagement ist dabei das Herbeiführen von Lösungen, die von allen Beteiligten als zufrieden stellend erlebt werden. Schließlich bedarf es spezifischer Kenntnisse, um Konflikte mit einem Minimum an Stress und Belastung durchzustehen. Gutes Konfliktführen lässt sich lernen.

Referentin: Anja Bohländer (von Bühlau & Co.)
Datum: 10.10.2018
Uhrzeit: 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: Institut für Beratung, Begleitung und Bildung e.V., Hospitalstraße 13, 01097 Dresden

Teilnehmer*innenbeitrag: 29 Euro
Teilnehmer*innenanzahl: max. 12 Teilnehmer*innen

Anmeldung unter: anmeldung@institut-b3.de