Melissa Alisch

Projektassistenz

Melissa Alisch ist Projektassistentin bei B3 und widmet sich dort schwerpunktmäßig den Projekten AssKomm und „Gute Gewalt – Schlechte Gewalt?“.

 

Sie ist Studierende der Soziologie und Psychologie und schreibt derzeit ihre Bachelorarbeit, in der sie sich mit Krisenkommunikation auseinandersetzt. Weitere Schwerpunkte innerhalb ihres Studiums waren die Themen Gewalt als soziales Phänomen, Digitalisierung sowie Institutions- und Organisationssoziologie. Zuvor absolvierte sie ihren Bundesfreiwilligendienst in einer geschlossenen Psychiatrie in Berlin und übernahm dort neben interventionsorientierten Aufgaben auch koordinierende Tätigkeiten. Erste berufliche Erfahrungen im Bereich der Prävention konnte sie im sächsischen Innenministerium beim Landespräventionsrat sammeln.

 

 

 

Melissa lebt im ländlichen Raum in der Oberlausitz und belebt diese nicht nur mit ihrem Engagement im eigenen Ort, sondern ermöglicht es auch Reisenden, sich die Region vom familieneigenen Wohnmobil-Stellplatz aus touristisch zu erschließen.

 

Bei ihrer Arbeit im Institut B3 ist es ihr besonders wichtig, Menschen in ihren vielfältigen Lebenskontexten zu begreifen und ihnen offen mit Respekt und Toleranz zu begegnen.